Jubiläumsgrat von der Grieskarscharte zur

Zugspitze vom 28.8.bis 30.8.2013

Wir, Katja und ich, hatten einen Traum, den wir jetzt verwirklicht haben.

Der Aufstieg fing in Garmisch Partenkirchen an. Dann ging es durch die Höllentalklamm zur Höllentalangerhütte,

von dort über den Klettersteig zur Grieskarscharte. Dort fängt der Jubiläumsgrat an. Von hier erreichten wir in 3,5 Stunden die Biwakschachtel.

An diesem ersten Tag haben wir insgesamt 2300 Höhenmeter in 13,5 Stunden bewältigt.

Nach einer sehr komfortablen Nacht starteten wir 8 Uhr in Richtung Zugspitze, die wir 15 Uhr 30 erreichten. Der Grat wird mit 7 bis 8 Stunden angegeben.

Wir brachten es auf stolze 11 Stunden schönste Gratkletterei.

Vom Gipfel stiegen wir bis unter die Knorrhütte ab, wo wir im Freien übernachteten.

Am nächsten Tag ging es durch das Reintal und über dem Kochelberg zurück zum Auto nach Garmisch.

Katja`s linkes Knie war schon am Anfang des Jubelgrats überlastet. Trotzdem ist ihr die gesamte Tour gelungen.

Ich denke diese Leistung kann sich sehen lassen!!

die drei Tagesroute

 

 

der Jubelgrat beginnt

schöne ausgesetzte Kletterei

Hotel Biwackhütte

unser Weg zur Zugspitze am zweiten Tag

Katja sucht die Idealroute

 

das macht Spaß

 

abseilen ist besser als abklettern

 

Zugspitze Ziel erreicht