Wettersteingebirge, Hoher Geif

24.-26.9.2011

Wir, Katja Dörre und ich (Toralf) wollten mal den Jubiläumsgrat klettern.

Der Zustieg erfolgte über die Höllentalklamm, die Höllentalangerhütte und dem Klettersteig Matheisenkar zur Grießkarscharte.

Dort habe ich den Einstieg verpasst und wir sind bis in das Grießkar abgestiegen! Wir waren hier ganz allein !!

 

Kostenlosen Parkplatz in Garmisch-Partenkirchen

bekommen :-) !

Das Abenteuer beginnt!

In der Höllentalklamm ist es ganz schön nass!

Grießkarscharte erreicht. Mann ist das viel Schnee.

Übernachtung im Grießkar. Das ist das leichteste Zweimannzelt der Welt.

Eine Rettungsplane aus dem Sanikasten!

Funktioniert ohne Wind prima.

Der Spaß beginnt! Klettern, klettern und ...

klettern!!

Hoher Geif erreicht. Die Zeit läuft weg.

Wir wollen weiter. Das Ziel heute ist hoch gesteckt.

Den Hochblassen (2703m) überqueren und das Notbiwak Höllentalgrathütte erreichen.

Der Plan sieht dann für morgen die Besteigung der Zugspitze über den Jubelgrat vor.

 

                                                                                                          Herausforderung große Scharte.

 

Gegen 16 Uhr 30 kommen wir an den beiden Türmen vor dem Blassengrat an.

Mich verlässt der Mut. Südlich umgehen? Abseilen? Zeit?

Die Entscheidung fällt! Zurück! Alles!

 

Ich büße einen Karabiner und eine Bandschlinge ein.

Das war mir die gefahrlose Abseile wert!

Die Kletterei in der großen Scharte ist eine 3+.

Ohne Rucksack bekomme ich das letzte Problem in den Griff!

Wir sind vor dem letzten Aufschwung auf den Hohen Geif.

Der kleine Felsüberhang verleidet zum bleiben, denn es wird dunkel.

Jetzt lässt die Anspannung langsam nach und wir kochen uns von dem

kleinen Rest Schnee, der hier liegt, lecker Tee.

 

Katja schläft im Urlaub eigentlich aus. Ich glaube sie benötigt dafür ein Bett!!

Da wir das leider nicht mitgenommen haben, entstehen viele Sonnenaufgangsbilder.

Nach einem ausgiebigen Frühstück, steigen wir über den Hohen Geif, Klettersteig

Schöngänge und Hochalm durch den Wald nach Hammersbach ab.

16 Uhr fahren wir in Garmisch ab.

 

Tour.kmz  Kompletter Track mit Google Earth zu öffnen!

Wir sind mit dem Jubiläumsgrat noch nicht fertig. Also dann bis nächstes Jahr!